02.02.2016

Hochschulen, Land, Arbeitsagenturen und Arbeitgeber vereinbaren engere Zusammenarbeit bei der Bildungsberatung von Flüchtlingen

Verschiedene Akteure des Bildungsystems, darunter der HAW BW e.V. (Rektorenkonferenz der HAW), haben im Arbeitskreis HOCHSCHULEWIRTSCHAFT am 02.02.2016 eine gemeinsame Erklärung zur besseren Bildungsberatung von Flüchtlingen verabschiedet.

Die Gemeinsame Erklärung wurde in Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und HRK-Präsident Prof. Dr. Horst Hippler sowie dem Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenz, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer, dem Vorsitzenden der Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württemberg, Prof. Dr. Dr. h.c. Bastian Kaiser und Dr. Susanne Koch, Mitglied der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit verabschiedet. Seitens der Wirtschaft wird die Erklärung vom Landesdachverband Arbeitgeber Baden-Württemberg und dem Metallarbeitgeberverband SÜDWESTMETALL getragen.

Die PM des Arbeitgeberverbands und die gemeinsame Erklärung finden Sie hier: