06.02.2017

Workshop-Reihe in Kooperation mit der GHD zum richtigen Umgang mit dem Urheberrecht in der Hochschullehre

Alle Lehrenden müssen sich immer wieder den praktischen Fragen zum richtigen Umgang mit dem Urheberrecht in der Lehre stellen: Darf man den Studierenden Artikel, die man im Internet gefunden hat, in elektronischer Form zur Verfügung stellen? Darf man YouTube-Videos im Unterricht verwenden? Darf man Bilder, Tabellen oder Graphiken aus anderen Werken im eigenen Skript oder einer Präsentation verwenden? Was ist mit Firmenlogos?

Der Workshop bietet praxisgerechte Lösungen zum korrekten Umgang mit dem Urheberrecht in der Hochschullehre an und beantwortet 30 häufig gestellte Fragen.

  • Dienstag, 14. März 2017, 10.00 – ca. 17.30 Uhr, Hochschule für Technik Stuttgart, Senatssaal 1/113
  • Freitag, 7. April 2017, 10.00 – ca. 17.30 Uhr, Hochschule Karlsruhe, GHD, Außenstelle Daimlerstr. 5b, Raum 103
  • Dienstag, 9. Mai 2017, 10.00 – ca. 17.30 Uhr, Hochschule Ulm, Außenstelle Albert-Einstein-Allee 55, Raum Q 133
  • Donnerstag, 11. Mai 2017, 10.00 – ca. 17.30 Uhr, Hochschule Offenburg, Badstr. 24, Raum A 212
  • Donnerstag, 6. Juli 2017, 10.00 – ca. 17.30 Uhr, Hochschule der Medien Stuttgart, Senatssaal 303

Dozenten:

Professor Dr. iur. Tobias Keber, Inhaber der Professur für Medienrecht und Medienpolitik in der digitalen Gesellschaft, Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart. Professor  Dr.  iur.  Louis  Pahlow,  Lehrstuhl  für  Neuere  Rechtsgeschichte,  Zivilrecht  und Gewerblichen Rechtsschutz, Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Die  Workshops  werden  vom  HAW  BW  e.V.  mit  Unterstützung  der  Geschäftsstelle  der Studienkommission  für  Hochschuldidaktik  (GHD)  angeboten.  Anmeldungen  sind  bis  jeweils zwei Wochen vor dem jeweiligen Workshoptermin bei der Geschäftsstelle für Hochschuldidaktik unter www.hochschuldidaktik.net möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 25 Personen begrenzt. Die Reisekosten für diese Veranstaltungen werden nicht von der GHD übernommen.