21.02.2014

Öffentliche Anhörung im Landtag zum neuen Landeshochschulgesetz

Prof. Bastian Kaiser vertritt die HAW in der öffentlichen Anhörung des Wissenschaftsausschusses im Landtag und verteidigt die Experimentierklausel zum Promotionsrecht für HAW-Zusammenschlüsse

Prof. Bastian Kaiser bei seiner Rede im Landtag.

In der heutigen öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Wissenschaft, Forschung und Kunst wurde selbstverständlich auch die viel diskutierte Experimentierklausel zum Promotionsrecht an HAW behandelt. Herr Prof. Kaiser hat nochmals die feste Absicht der HAW bekräftigt, das Experiment unter höchsten Anforderungen an Qualität, Betreuung und wissenschaftlicher Expertise, gemeinsam mit Ministerium und Wissenschaftsausschuss mit Inhalt zu füllen.

Insgesamt würden die HAW vor allem die Veränderungen seit dem ersten Gesetzesentwurf zum heutigen Stand als sehr positiv wahrnehmen.

"Mit dem vorgelegten Entwurf des 3. Hochschulrechtsänderungsgesetzes werden die rechtlichen Rahmenbedingungen für Studium, Lehre, Prüfung, Weiterbildung und Hochschulzugang transparent und für die Qualität in Studium und Lehre förderlich gefasst." So Prof. Kaiser wörtlich.


Die Tagesordnung mit Rednerliste, die Aufzeichnung der gesamten Anhörung und Herrn Prof. Kaisers Statement in schriftlicher Form, finden Sie unter diesem Artikel. In der Mediathek des Landtages (siehe Links) finden Sie außerdem die vorausgegangene Debatte zur ersten Lesung des Gesetzes im Rahmen der 91. Sitzung des Landtages, am 19.02.2014.