Hochschulen-bw

Veranstaltungen

Netzwerktreffen der Forschungs- und Transferreferent/innen der HAW

Zweimal pro Jahr organisiert die Servicestelle Forschung und Transfer in Kooperation mit der jeweils gastgebenden HAW ein Treffen der F&T-Referent/innen zum strategischen Austausch.

Das nächste Treffen findet am 28. und 29. November 2019 an der Hochschule Rottenburg statt.

Einladung und Programm folgen über den E-Mailverteiler.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Holger Fröhlich.

Wenn Sie in den E-Mailverteiler der F&T-Referent*innen aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich bitte an Andreas Burger an der HTWG Konstanz.

Die digitale Zukunft intelligent gestalten - in Politik, Forschung und Wirtschaft | Berlinreise für Doktorand/innen

Im Rahmen des Landesprogramms zur Stärkung der HAW in Promotionsverfahren durch Förderung kooperativer (Einzel-)Promotionen (HAW-Prom) hat der HAW BW e.V. für die geförderten Doktorand/innen vom 19. bis 22. November 2019 eine Studienreise nach Berlin organisiert. Der Themenschwerpunkt lag abei auf den Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz in Bezug auf brennende Zukunftsthemen.

Programmpunkte waren: 

  • Die KI-Strategie der Bundesregierung | Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Unternehmenskultur 4.0 | Fraunhofer IAO - Center for Responsible Research (CeRRI)
  • Mobilität der Zukunft | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) - Institut für Verkehrsforschung
  • Digital vernetzte Produktion | Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS)
  • Neue Ansätze für bessere Prognosen und neuartigen Therapien bei fortschreitenden Krankheiten unter Einsatz von KI | Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH)
  • KI-Entwicklung für den industriellen Einsatz | Start-up Merantix

Programm

Seminar zur Forschung an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

Das Seminar gibt in anderthalb Tagen einen Überblick über Forschungsmöglichkeiten an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an neuberufene Professoren und Professorinnen der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Es sind aber auch diejenigen Professorinnen und Professoren, die sich stärker als bisher in der Forschung engagieren oder sich neue Forschungsbereiche erschließen möchten, zur Teilnahme eingeladen.

Ziel ist es, Forschung zu ermöglichen, indem Hilfestellungen aufgezeigt, Ansprechpartner vorgestellt und Kontakte geknüpft werden. Die Veranstaltung orientiert sich am "Lebenszyklus" eines Forschungsprojekts von der Idee für einen Antrag über die Durchführung bis hin zur Verwertung der Ergebnisse.

Das Seminar wird voraussichtlich am 26./27. März 2020 wiederholt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Katharina Lichtenberger.

Informationsveranstaltung "Kooperativ promovieren an einer HAW"

Diese Veranstaltung richtet sich an Master-Studierende und -Absolvent/innen aller Fachrichtungen, die mit dem Gedanken spielen an einer baden-württembergischen HAW kooperativ zu promovieren. Sie erhalten Informationen zu folgenden Themen:

  • Rahmenbedingungen und Besonderheiten einer kooperativen Promotion
  • Promotionsbegleitende Qualifizierungsangebote des Baden-Württemberg Center of Applied Research (BW-CAR) und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Förderangebote für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Voraussetzungen für eine erfolgreiche Promotion
  • Herausforderungen einer kooperativen Promotion - Erfahrungsbericht eines Doktoranden/einer Doktorandin
  • Die Promotion in einem kooperativen Promotionskolleg

Im zweiten Teil der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sich zu individuellen Fragen mit den Referent/innen auszutauschen.

Die letzte Veranstaltung fand am 8.10.2019 an der Hochschule Esslingen statt. Die nächste Infoveranstaltung findet voraussichtlich im März 2020, an einer anderen Hochschule statt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jennifer Dresel.

Seminar „EU-Forschungsförderung: Möglichkeiten für HAWen"

Datum: Montag, 28. – Dienstag, 29. Oktober 2019

Ort: Stuttgart

Das Seminar zur EU-Forschungsförderung an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg möchte Hürden für Erstantragssteller in EU-Projekten durch ein passgenaues Informationsangebot verringern. Das Seminar informiert in anderthalb Tagen über die Möglichkeiten der Forschungsförderung durch die EU, zeigt nationale Unterstützungsangebote für die eigene Antragsstellung auf und möchte die Teilnehmer/innen fit machen, für ihre Forschung mögliche Förderangebote zu identifizieren und mit einem Projektantrag zu beantworten. Zudem werden auch administrative Fragen der Beantragung von EU-Forschungsprojekten sowie eine Einführung in die ersten Schritte der Projektadministration von bewilligten EU-Projekten behandelt. Aufgrund dieses zweifachen Fokus ist das Seminar auch für EU-Referent/innen und anderes Personal aus der Hochschulverwaltung geöffnet, das mit der Beantragung und Durchführung von EU-Projekten betraut ist.

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Lichtenberger.

Ansprechpartner*innen