Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Studium, Forschung, Beratung, Weiterbildung und Internationales – das bietet die Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, eine der renommiertesten Einrichtungen dieser Art in Deutschland.

1971 wurde die Beamtenschmiede als Staatliche Höhere Verwaltungsfachschule gegründet. Heute gehört sie zu den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften – University of Applied Sciences (HAW).

1.100 Studierende sind derzeit immatrikuliert. 44 hauptamtliche Professoren und rund 250 Lehrbeauftragte vermitteln den Studierenden Know-how aus Wissenschaft und Praxis.

Moderne Verwaltung heißt heute »Public Management«. Die Bachelorstudierenden werden ausschließlich für Tätigkeiten im öffentlichen Dienst ausgebildet. Während des Studiums erhalten sie ein Gehalt von monatlich ca. 1000 Euro. Rund 85 Prozent der Absolventen finden gleich nach dem Studium eine Anstellung. Optimale Berufsaussichten – auch in Führungspositionen. Viele Bürgermeister stammen aus dem gehobenen Verwaltungsdienst, dem „Rückgrat" der öffentlichen Verwaltung.

Der Masterstudiengang »Europäisches Verwaltungsmanagement« ist ein viersemestriger kooperativer Studiengang der beiden Verwaltungshochschulen Kehl und Ludwigsburg. Berufsbegleitend findet der Masterstudiengang »Public Management« für Führungskräfte statt. »Management von Clustern und regionalen Netzwerken« ist ein mehrsprachiger Masterstudiengang mit deutsch-französischem Doppelabschluss.

Neben der Lehre im Bachelor- und den Masterstudiengängen spielen auch Weiterbildung, Forschung und Internationales eine wichtige Rolle an der Hochschule Kehl.

Kontakt

Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl
Kinzigallee 1
77694 Kehl

www.hs-kehl.de