Hochschulen-bw

Annäherung im Streit über Promotionsrecht

Die Rektoren und das Wissenschaftsministerium haben sich im Streit über das Promotionsrecht angenähert: Universitäten und Hochschulen werden die kooperativen Promotionskollegs ausbauen. Dafür stellt das Wissenschaftsministerium bis 2019 insgesamt 15 Millionen Euro zur Verfügung.

Ein Masterabschluss ist ein Masterabschluss“, sagt Bastian Kaiser, der Vorsitzende der Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW). Er meint damit, auf dem weiteren akademischen Weg dürfe es keine Rolle mehr spielen, ob ein Absolvent seinen Abschluss an einer Universität oder an einer HAW gemacht hat. Diesem Anspruch sind die Rektoren und das Wissenschaftsministerium nun einen Schritt näher gekommen.

von Renate Allgöwer

Stuttgarter Zeitung, 04.11.2015

Den vollständigen Artikel finden Sie unter: