Hochschulen-bw

CDG-Preis an Bachelor- und Masterabsolventen der HAW BW verliehen

Am 16. Januar 2020 wurde an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft zum fünften Mal der Förderpreis der Carl Duisberg Gesellschaft für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten verliehen. Der erste Preis ging in diesem Jahr an einen Absolventen der Hochschule Karlsruhe für seine Bachelorarbeit zur Aufbereitung von arsenhaltigem Trinkwasser in Vietnam.

Foto: Antje Schmauz. V.r.n.l.: Benjamin Peschke, Geschäftsführer des HAW BW e. V., Felix Leidinger, Hochschule Karlsruhe, Prof. Dr. Frank Artinger, Rektor der Hochschule Karlsruhe, Amando Reber, Hochschule für Technik Stuttgart, Dr. Jürgen Ratzinger, stellv. Vorstandsvorsitzender der CDG, Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags, Maik Groß, Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und Malte Grosse, Hochschule der Medien Stuttgart

In feierlichem Rahmen übergab Dr. Jürgen Ratzinger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der CDG, den CDG-Preis 2019 an die vier Preisträger. Felix Leidinger, Absolvent der Hochschule Karlsruhe, erhielt den ersten Preis. Der zweite Preis ging an Malte Grosse von der Hochschule der Medien Stuttgart und den dritten Preis teilen sich Amando Reber von der Hochschule für Technik Stuttgart und Maik Groß, Paul Käppler und Yannik Peschke von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd. Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags und stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrats der Hochschule Karlsruhe hielt die Festrede.

Weitere Informationen zu den ausgezeichneten Abschlussarbeiten finden Sie hier