Hochschulen-bw

Fachhochschulen - Exzellent in der Anwendungsorientierung

Die deutsche Forschungslandschaft sei insgesamt sehr stark grundlagenorientiert, sagte Nicolai Müller-Bromley, der Präsident des Verbands der Fachhochschullehrer, im DLF. Das sei gerade im weltweiten Kontext nicht richtig. Vor allem die Anwendungsorientierung und der Transfer von Wissen in die Industrie seien Kernkompetenzen der Fachhochschulen und wichtig für die Dynamik der Wirtschaft.

Benedikt Schulz: Wir hören "die Fachhochschulen in die Exzellenzinitative". Darüber wird eigentlich schon diskutiert, seitdem klar ist, dass es mit der Exzellenzinitiative weitergehen wird. Für Bundesbildungsministerin Johanna Wanka anscheinend nicht – die will lieber ein separates Förderprogramm, das dann auch nicht nur für die FHs, sondern auch für kleinere Universitäten gelten soll. Der SPD-Bildungspolitiker Ernst Dieter Rossmann hat ihr gestern hier im Programm in diesem Punkt zugestimmt:

Ernst Dieter Rossmann: Die Exzellenzinitiative hat ausdrücklich das Ziel, hervorragende, europa- und weltweit ausstrahlende Forschung in den Mittelpunkt zu rücken, und mit allem, was recht ist, aber dies ist etwas, was die Fachhochschulen doch nicht als zentralen Auftrag für sich haben, weltweit bedeutende Forschung mit zu leisten.

Deutschlandfunk, 30.03.2016

von Benedikt Schulz

Artikel unter: