Hochschulen-bw

Ministerin schlägt Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer vor

Die grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in Baden-Württemberg schlägt vor, Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer einzuführen. Auch der Koalitionspartner CDU ist dafür.

Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) schlägt vor, Studiengebühren für internationale Studierende aus Nicht-EU-Staaten in ihrem Bundesland einzuführen. Das werde in den aktuellen Haushaltsberatungen diskutiert, bestätigte ein Sprecher Bauers auf Anfrage. Die Gebühren sollen im Schnitt bei 1500 Euro pro Semester liegen. Denkbar seien auch unterschiedliche Sätze je nach Studiengang. Für Studierende aus EU-Ländern würde die Regelung nicht gelten, da diese mit Studierenden mit deutschem Pass gleichgestellt sein müssen.

Der Tagesspiegel, 07.10.2016

Tilmann Warnecke

Der gesamte Artikel unter: