Hochschulen-bw

Wissenschaftsministerin Bauer diskutierte mit Studiengebühren-Gegnern

Wenn das "Schöne und Gerechte" auf die Realpolitik trifft: Emotionaler Austausch ohne Ergebnis, aber mit Polizeikontrolle.

Heidelberg. Es waren Welten, die am Dienstagabend im Bergheimer "Forum am Park" aufeinandertrafen: Da die grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, die neue Studiengebühren einführen will, und dort die Studenten, die vehement dagegen sind. Beide Seiten wussten, dass da kein Konsens zu erwarten war. "Die Motive des anderen nachzuvollziehen, selbst wenn man sie nicht teilt, ist aber auch etwas wert", erklärte Bauer, warum sie trotzdem die Gegner ihres Vorhabens zur Diskussion geladen hatte - darunter vor allem politische Hochschulgruppen. [...]

Rhein-Neckar-Zeitung, 26.01.2017

Denis Schnur

Der vollständige Artikel unter: